Vereinsanlage

An dieser Stelle zeigen wir euch den aktuellen Baufortschritt unserer Anlage
und
sonstige Basteleien an denen wir werkeln.

Stand:
 
08.07.2017
 
 
Nach der Arbeit
Umfall. Eine Weiche wurde aufgeschnitten.
     
 
 
Projekt "Haltepunkt"
Projekt "Weichenrückmeldung"
     
 
 
Projekt "Berghang"
Testfahrten
     
 
 
Projekt "Haltepunkt"
Projekt "Lokdigitalisierung"
     
 
 
Projekt "Weichenrückmeldung"
Projekt "Weichenrückmeldung"
     
 
 
Projekt "Haltepunkt"
Projekt "Haltepunkt"
     
 
 
Projekt "Haltepunkt"
Projekt "Haltepunkt"
     
 
 
Projekt "Haltepunkt"
Projekt "Haltepunkt"
     
 
 
Projekt "Haltepunkt"
04.09.2014
 
 
Justierung der Deckenabhängung
Feinarbeiten wärend der Montage des umlaufenden Modellgeländers
 
 
Um in die Abhengungen in der Zwischendecke montieren zu können mussten zeitweise die Deckenleuchten entfernt werden.
Streckenabschnitt über der Theke.
 
 
Lückenschluss zwischen Theke und freier Strecke...
... mit Bogenbrücke über dem Zugang zur Halle.
 
 
Streckenabschnitt über dem Eingangsbereich.
Die große Brücke aus dem alten Vereinsheim konnte hier wiederverwendet werden.
 
 
Erste Testfahrten auf dem neuen Rundkurs...
... unter der Decke.
 
 
Feierabendanstoß zum gelungenen Bau der Hochbahn.
 
 
 
 
 
Stand:
 
08.10.2013
 
 
 
Das inzwischen ertstellte Grundgerüst für das Gebirgsmassiv ist fretiggestelt.
Nun geht es an die Modellierung.
 
 
Gut zu sehen ist an dieser Stelle der Aufbau.

In mehreren Ebenen rund um den Gipfel.

 
 
Demnächst kommt noch Farbe hinzu.
 
 
 
 
Ab Plattenoberkannte misst der Berg ca. 2,5 m in der Höhe.
 
 
 
 
Stand:
 
23.05.2013
 
 
 
 
Viele Fahrmöglichkeiten waren die Idee des Streckennetzes.
 
Stand:
 
 
21.04.2013
 
 
 
 
An dieser Stelle der Anlage entsteht das große Gebirge...
... mit tiefen Schluchten...
 
 
...und mehreren Viadukten.
Und ab in den"Keller".
 
 
Der spätere Zugang ins Gebirgsmassiv.
Prototyp der neuesten Entwicklung aus der Technikabteilung...
 
 
...ein CarSystem ohne Führungsschleifmagnet.
 
 
 
Stand:
 
04.11.2012
 
 
Bahnhof der zur Zeit höchsten Ebene.
Auf diesem Abschnitt wird der Erste Computer-Automatikbetrieb stattfinden.
 
 
Prototypen für Entkupplerautomatiken.
 
 
Unsere Anlage in "Stellwerk easy".
Eine der beiden Steuerstationen der Anlage.
 
 
Erstes Modell des Ringlokschuppens.
Der Windmühlenberg in der Modellierungsphase.
 
 
In der rechten Ecke entsteht der zweite Steuerstand.
 
 
Die erste Brücke hat ihren Platz auf der Anlage bereits gefunden...
...sie führt zur zweiten Hochebene.
 
 
 
 
Weitere Vorhänge werden angebracht um einen unterirdischen Schattenbahnhof darzustellen.
Später wird noch entsprechende Beleuchtung im Bahnhofsbereich installiert.
 
 
Der Windmühlenberg von der Erdebene.
Erhobener Platz zur Anlagensteuerung.
 
 
Die neueste technische Rafinesse der Anlage...
...der bereits im Video gezeigte, vollautomatische Bahnübergang.
 
 
Stand:
 
08.10.2012
 
 
 
 
Für einen kurzen Videodreh haben wir den neuen Bahnübergang einmal in Szene gesetzt.
Schrankenwärter Laumann hat alle Hände voll zu tun.
Stand:
 
24.09.2012
 
 
 
Aufgrund der zuvor herausgegebenen Infos zu unserem Brücken-Schwertransport konnten sich die Anwohner auf die kurzzeitige Vollsperrung beim Passieren der Saarbrückener Straße einstellen. Es kahm zu keinen Zwischenfällen. Die zwei spezialangefertigten Brückenelemente sollen nun als neue Hochbahn im Vereinsheim integriert werden.
Stand:
 
15.09.2012
 
 
 
 
Hier ein Video von einem Bruder-Modell Umbau. Zu sehen auf dem neuen Windmühlenberg. Hier entsteht zur Zeit die Straße, auf welcher später Autos fahren werden.
Stand:
 
 
31.08.2012
 
 
Tunnelbau
Weichendecoder für den Schattenbahnhof
 
 
Bau einer Tunnelröhre...
 
 
...für den Windmühlenberg
Restauration der Tunnelportale...
 
 
... die auf der Anlage wieder ihren Platz finden
Neues Anschlusspanel für Digitalzentralen
 
 
 
 
 
 
Stand:
 
 
26.07.2012
 
 
Erste
Eindrücke